Zahlen & Fakten

La Gomera Zahlen & Fakten

La Gomera Zahlen & Fakten

Geographische Lage

La Gomera ist die zweitkleinste der sieben kanarischen Hauptinseln im Atlantischen Ozean und umfasst eine Fläche von 380 km². Zu den Hauptsinseln gehören neben La Gomera noch Teneriffa, La Palma, El Hierro, Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura. Gomera liegt zwischen 28° 13′ und 28° 1′ nördlicher Breite, bis zum afrikanischen Festland sind es etwa 300 km, bis zum spanischen Festland sind es rund 1300 km.

Der höchste Punkt ist der Alto de Garajonay (1487m) der im Zentrum der Insel liegt, Hauptstadt ist San Sebastian de La Gomera mit rund 7000 Einwohnern.
Gomera ist in sechs Gemeinden gegliedert: Agulo, Alajeró, Hermigua, San Sebastián, Valle Gran Rey und Vallehermoso.

Zahlen & Fakten

Flagge

La Gomera Flagge

La Gomera Flagge

 

 

 

 

Fläche
insgesamt 380 km², 82 km² sind bewaldet, 16,3 km² werden landwirtschaftlich genutzt.

Hauptststadt
San Sebastian de La Gomera

Provinz
Teneriffa

Ausdehnung
Nord/Süd: ca. 22 km
Ost/West: ca. 25 km

Einwohnerzahl
21.200 Menschen verteilt auf die sechs Gemeinden

Sprache

Spanisch (Castellano)

Religion
Überwiegend katholisch

Wirtschaft
Bananen waren das einzige Exportgut von La Gomera, früher wurden sehr viele Bananen und Tomaten dank der Familie Olsen exportiert, seit den 80er Jahren allerdings nicht mehr. Heute arbeiten viele Gomeros in der Tourismusbranche auf den Nachbarinseln. Die Arbeitslosenquote liegt derzeit bei gut 34 Prozent.

Zeit
Westeuropäische Zeit (minus 1 Stunde)

Sonnenstunden
La Gomera hat über das Jahr verteilt etwa 2700 Sonnenstunden, fast 7,5 Stunden täglich.

Letzter Vulkanausbruch
Der letzte Vulkanausbruch liegt etwa 2,8 Millionen Jahre zurück.

Entfernungen

Gomera -> Spanien: 1300 km
Gomera -> Afrika: 300 km
Gomera -> Teneriffa: 30 km
Gomera -> La Palma: 55 km
Gomera -> Köln: 3832 km