Pimientos de Padrón

Pimientos de Padrón Pimientos de Padrón

Die Pimientos de Padrón stammen ursprünglich aus dem Ort Padrón, der nur wenige Kilometer südlich von Santiago de Compostela in Galicien zu finden ist. Es handelt sich dabei um grüne, kleine, noch unreife Paprikaschoten die in etwa die Größe und Form von Jalapeños haben, bei weitem aber nicht so scharf sind.

Zu kaufen bekommt man sie meist im spanischen Fachhandel, im Internet, ab und an auf dem Wochenmarkt und neuerdings werden sie auch in bestimmten Supermärkten als Bratpaprika angeboten. Mit den Bratpaprika aus dem Supermarkt haben wir ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht, manche  haben hervorragend geschmeckt, andere waren dermaßen bitter dass man sie leider nicht genießen konnte.  Andere Paprikaschoten eignen sich übrigens überhaupt nicht für dieses Rezept…

Unser Pimientos de Padrón Rezept:

Zutaten:
500 Gramm Pimientos de Padron
bestes Olivenöl
Meersalz

Zubereitung:

Die Pimientos de Padrón sehr gut waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. In eine tiefe Pfanne Olivenöl geben und erhitzen, die Schoten hinzugeben so dass sie etwa zur Hälfte mit Olivenöl bedeckt sind. Es empfiehlt sich eine tiefe Pfanne zu benutzen da die Pimientos beim Braten start spritzen. Die Pimientos etwa zwei bis drei Minuten gut anbraten, die Haut darf dabei ruhig Blasen werfen und braun werden.

Anschießend die Schoten kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen und auf einem vorgewärmten Teller mit grobem Meersalz bestreut und sofort servieren.