Arroz de Marisco – Reis mit Meeresfrüchten

Arroz de Marisco – Reis mit Meeresfrüchten; Rechte: © Sergio Martínez Arroz de Marisco – Reis mit Meeresfrüchten; Rechte: © Sergio Martínez

Arroz de Marisco – Essen wie im Urlaub

Nicht nur auf La Gomera gibt es gehaltvolle und leckere Gerichte, auch in Portugal* weiß man mit guten Zutaten hervorragende Speisen zuzubereiten. Ich habe dieses Gericht das erste Mal im Fernsehen in einer Fernsehsendung mit einem bekannten deutschen Koch gesehen und musste es direkt nachkochen. Das Gericht heißt „Arroz de Marisco“, was so viel heißt wie Reis mit Meeresfrüchten.

In Portugal* ist dieses Gericht ein edles Festtagsgericht und weit entfernt von einer normalen Reispfanne. Man darf das Gericht auch nicht mit der Paella vergleichen, bei der Paella saugt der Reis am Ende des Garvorgangs die komplette Flüssigkeit auf, beim Reis mit Meeresfrüchten ist der Reis eher schlotzig und das Gericht hat insgesamt eine suppenartige Konsistenz.

Die Rezeptvariationen für den „Arroz de Marisco“ sind schier unendlich, dieses Rezept zählt zu den etwas edleren seiner Sorte, da hier Teile des Hummers verarbeitet werden. Die rötlich-gelbe Farbe des fertigen Gerichts kommt dabei etwa nicht durch Safran oder Paprikapulver zustande, die Schalen des Hummers und der Krabben sorgen für Farbgebung und ein intensives Aroma.

Die Kombination von den Meeresfrüchten, gepaart mit den anderen Zutaten wie Koriander, Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch ergeben einen unglaublich intensiven und tiefgründigen Geschmack, der sich buchstäblich ins Gehirn fräst und dort für immer verankert bleibt. Mir läuft jetzt schon wieder das Wasser im Munde zusammen, wenn ich nur daran denke.

In Portugal wird dieses Gericht im Strandrestaurant „Restaurante Rei das Praias“ in Ferragudo laut vielen Meinungen in Perfektion zubereitet, ich werde dieses Restaurant dieses Jahr auf jeden Fall besuchen und meine Erfahrungen auf dieser Seite veröffentlichen.

Auch an dieser Stelle möchte ich wieder darauf hinweisen, dass auch dieses Rezept mit der Qualität der Zutaten steht und fällt. Mit einer fertigen Meeresfrüchtepackung aus der Tiefkühlzone sowie Garnelen aus Aufzuchtbecken wird man niemals eine unvergessliche Geschmacksexplosion kreieren können. Frische Zutaten sind hier das A und O, solltet ihr die Razor Clams (Schwertmuscheln) nicht finden, könnt ihr sie durch z.B. Navajas (Schwertförmige Scheidenmuscheln) ersetzen.

Arroz de Marisco Zutaten:

4 mittlere Tassen Reis (Langkorn)
bestes Olivenöl
1 Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Lorbeerblatt
1 grüne Paprika
5 sonnenreife Tomaten, in kleine Würfel geschnitten
Pfeffer aus der Mühle
1 Bund frischer Koriander
1 Dose gehackte Tomaten

5 Riesengarnelen mit Schale und Kopf
2 Hummerscheren, bei kleineren Exemplaren auch 4
Brustfleisch vom Hummer
100 g Miesmuscheln
100 g Venusmuscheln
100 g RazorClams oder z.B. Navajas
150 g helles Seelachsfilet (optional Fischbrühe)
Piri Piri (Gewürzmischung aus Portugal, im Internet erhältlich)

etwas Portwein
200ml Weißwein (trocken)
500 ml Wasser

Küchenutensilien:

Ein hoher Topf
Scharfes Messer
Sieb
Holzlöffel zum umrühren

Arroz de Marisco Zubereitung:

Falls man den Hummer komplett gekauft hat, sollte man das Tier mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren, die Innereien entfernen, die Kopfteile gut ausspülen und anschließend abtropfen lassen. Die Muscheln werden unter fließendem Wasser gewaschen und von Ihren Bärten befreit, offene Exemplare bitte sofort entsorgen.

Die Zwiebeln, den Knoblauch und die grüne Paprika in Würfel schneiden und in etwas Olivenöl anschwitzen und Farbe annehmen lassen. Anschließend geben wir die frischen-, die Dosentomaten und das Lorbeerblatt hinzu. Wir löschen mit Weißwein ab, fügen das Seelachsfilet hinzu und lassen alles rund 10-15 Minuten einkochen. Der „Arroz de Marisco“ sollte dabei nicht kochen wie Wäsche, sondern nur leicht köcheln.

Anschließend füllen wir mit Wasser auf und geben den Reis mit in den Topf und lassen alles weitere 10 Minuten kochen. Wird das Gericht zu fest, kann man gerne noch etwas Wasser hinzufügen.

Danach wandern die Meeresfrüchte (Muscheln, Hummer, Garnelen) in den Topf und wir warten erneut 10 Minuten. Zu guter Letzt schmecken wir alles mir Salz, Pfeffer, Piri Piri und dem Portwein ab. Der gehackte Koriander wird kurz vor dem Servieren unter das Gericht gegeben.

Das Gericht sollte unbedingt sofort serviert werden, wenn es lange steht saugt der Reis die Flüssigkeit auf und wird klebrig. Ein absolutes Highlight der Portugiesischen Küche*.

Wir wünschen Guten Appetit!

3 Kommentare zu Arroz de Marisco – Reis mit Meeresfrüchten

  1. Hallo,

    auch bei mir hat das Gericht für Gelüste gesorgt, dieses Marisco mit Piri Piri und Portwein auszuprobieren.
    Ich werde das Beste nach deiner Empfehlung versuchen.

    Grüße in den Südwesten
    Georg

  2. Anonymous // 5. Februar 2017 um 20:34 //

    Auf vox.de kann man die original Zutatenliste sehen. Da stimmen ein paar Sachen schon mal nicht überein.

  3. Schlaumeier! Vox ist bekannt für Originale!
    Ich mache es so, oder manchmal etwas abgewandelt schon immer! Immer mit Erfolg! Kochen erfordert Kreativität, Verständnis für die Lebensmittel und Liebe! Aber nicht Vox!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.